Zirbensauna – für Ihr optimales Wohlempfinden

Entspannung für Körper & Seele

Zirbenholzsauna – unser Liebling – Ihre beste Wahl

Wohlriechender Duft, der Sie in die Bergwelten der Alpen entführt. Farben und Formen, die Ihr Herz höher springen lassen. Die einzigartige Haptik des besten Massivholzes, das es für den Saunabau gibt. Der beruhigend gedämpfte Klang z.B. eines Kaminfeuers. – Das sind die sinnlich erfahrbaren Zutaten, die das Saunieren zuhause zum perfekten Wohlfühlerlebnis machen. Sie schaffen genau das Ambiente mit individuellem Zuschnitt, denn Ihre Grundidee wird durch die gemeinsame Planung verfeinert und schließlich von Meisterhand vollendet. Damit wird Ihr Traum von der perfekten Entspannung zuhause wahr: ungetrübt, exklusiv nur für Sie. Bis ins kleinste Detail durchdacht, damit es an nichts fehlt und der einzigartigen Entspannung nichts im Wege steht. In der eigenen, frei nach Ihren Wünschen gestaltete Zirbenholzsauna finden Erholung und Krafttanken die perfekte Erfüllung.

Lassen Sie sich inspirieren

Nicht ohne Grund sind wir von wohnraum8 Zirbenspezialisten der ersten Stunde. Zirbenholz ist das Beste, was Sie sich in Sachen Sauna ins Heim holen können, ob als Außensauna im Garten oder als kleines Spa im Haus. Das wohltuende Zirbenholz mit seinem charakteristischen Duft darf dabei nicht fehlen.

1. Wirkung der Zirbenholz­sauna

Dass die Zirbe als Baumaterial für eine äußerst angenehme Schlafumgebung das Mittel der Wahl ist, ist überall bekannt. In der Sauna gibt das Zirbenholz zudem eine sehr gute Figur ab. Die einzigartige Kombination aus Sauna-Wellness und den ätherischen Ölen des Zirbenholzes überzeugt besonders im Herbst, Winter und Frühjahr. Warum?

Dafür gibt es gleich 2 gute Gründe!
Zum einen der charakteristische Duft, der Herzfrequenz und Stressempfinden spürbar reduzieren kann: Die Atmung beruhigt sich, wovon vor allem geplagte Allergiker profitieren.
Auf der anderen Seite wirkt Pinosylvin im Zirbenholz bzw. in dessen Harzen und Ölen als Antifungizid und auch antibakteriell. Es beugt auf natürliche Weise Schimmelbildung vor und schützt vor Schädlingsbefall z.B. durch Insekten.

Als praktischer Nebeneffekt eignet sich das Holz fantastisch für den Saunabau und sagt Energieverschwendung durch langatmiges und aufwändiges Nachheizen zum Trocknen der Saunakabine im Sandwichprinzip den Kampf an.

Das Beste – nämlich das wunderbare Bouquet des Zirbenholzes bleibt ein Leben lang erhalten. Der angenehme Duft ist im Holz gespeichert und wird immer und immer wieder freigesetzt. So verzaubert Sie der Puls der Zirbe immer wieder aufs Neue und entführt Sie sanft in herrlich grüne Wälder – die Lungen unserer Natur.

Jeder hat bereits davon gehört, welch wohltuende und erholsame Eigenschaften Zirbenholz hat. Bereits vor Jahrhunderten war dies besonders unseren alpenländischen Vorfahren sehr bewusst, weshalb sie den Rohstoff häufig zur Ausgestaltung der Schlafstuben nutzten. Dies belegte sogar eine Studie des Grazer Joanneums aus dem Jahr 2003. Der ausströmende Duft des edlen und hellen Holzes wirkt direkt auf unser limbisches System, das so genannte Urhirn, denn das Holz aktiviert die entspannende Einflussnahme des Parasympathikus und sorgt so letztlich für Tiefenentspannung auf seelischer und körperlicher Ebene.

Die außergewöhnliche Maserung des Zirbenholzes ist in heutige moderne Formsprachen umgesetzt ein besonderes Highlight, also alles andere als bieder oder altbacken.

2. Vorteile der Zirbenholzsauna

Neben dem charakteristischen Duft und den gesunden Eigenschaften des Zirbenholzes bietet es noch weitere tolle Vorteile beim Saunabau und ihrer Verwendung.

Zirbenholz ist sehr leicht und handlich, was es zum dankbaren Rohstoff macht. Selbst unter Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit quillt es kaum auf, wodurch die Maßgenauigkeit Ihrer Sauna aus Zirbenholz gewahrt bleibt. Somit ist Zirbenholz sowohl für den Bau einer Sauna im Haus als auch als Gartensauna im Freien sehr gut geeignet. Auch auf lange Sicht verzieht sich nichts, Türen und Fenster schließen sauber und dicht und alles passt auch noch nach Jahren wunderbar.

In der Anwendung der Zirbensauna ist zudem die antibakterielle Wirkung des Holzes von Vorteil. Selbst bei größter Umsicht wird sich immer etwas Wasser auf den Saunabänken und Rückwänden einfinden. Dazu die große Hitze beim Saunagang – theoretisch ein idealer Nährboden für Keime. Aber nicht mit der Zirbe: Pilze und Bakterien haben hier keine Chance.

Handgefertigte Saunen oder Infrarotkabinen aus Zirbenholz bringen natürlich noch einen Bonus mit: Sie passen exakt in die vorhandenen Räumlichkeiten. Dachschrägen, besondere Winkel oder Ecklösungen – alles kein Problem, denn wir entwerfen die passende Lösung für Ihren Sauna-Hochgenuss.

Besondere Pflege benötigt die Zirbenholzsauna oder -Infrarotkabine übrigens nicht. Nach jedem Saunagenuss einfach gut auskühlen lassen, Wasserlachen aufwischen und gelegentlich die Bänke und Rückwände mit geeigneten Saunareinigern abwischen: Das ist alles. Ohne großes Zutun werden Sie Ihre Sauna so lange mit allen Sinnen genießen können.

Frau umarmt Zirbenbaum im Wald

4. Die Zirbelkiefer

Die Zirbelkiefer (lat. Pinus cembra) wird auch Arbe, Arve, Zirbe oder Zirbel genannt. Sie entstammt der Familie der Kieferngewächse. Beheimatet ist die Zirbe in den Alpen und den Karpaten, wo sie bis zu 25 Meter hoch werden kann. Die charakteristischen Kurztriebe tragen viele Büschel mit je fünf Nadeln. Ihr aromatisch duftendes, leichtes und gut zu bearbeitendes Holz wird gerne im hochwertigen Möbelbau verwendet, unter anderem, weil das Schwindmaß recht gering ausfällt.
Das Kernholz der Zirbe ist zunächst rötliche und später rotbraun gefärbt und hat einen sehr feinen Aufbau. Die Maserung ist geprägt von vielen dunkel gefärbten Ästen, die dem Holz seine typische Struktur verleihen. Die Jahresringe lassen sich gut erkennen. Es riecht sehr aromatisch und wird von relativ wenig gelbem Splint umfasst. In der Verarbeitung ist das recht leichte Holz sehr gut zu handeln und absolut schraubenfest.

Aus Zirbenholz wird auch Zirbenöl oder Arvenöl gewonnen, das sich wegen seines einmaligen Geruchs fantastisch als Raumduft eignet und dem heilsame Kräfte zugesprochen werden. Bereits im 18. Jahrhundert extrahierten Südtiroler Landärzte verschiedene Heilmittel aus dem beliebten Holz. Davon ausgehend hat sich die heutige Form der Wellnessbehandlungen mit Bestandteilen der Zirbe entwickelt. Im gesamten Alpenraum werden dafür z.B. auch Zirbenkissen mit speziell gehobelten Spänen des Zirbenholzes produziert. Die darin enthaltenen ätherischen Öle sorgen, wie auch in der Zirbenholzsauna, für Entspannung und gesunden Schlaf.

Und zuletzt: Die Zapfen und Samen der Zirbe dienen darüber hinaus der Herstellung von Zirbenlikör oder -schnaps in traditioneller Herstellung.

Konspe eines Zirbenbaums
Helle Zirbenholzsauna mit Ofen

Zirbenholzsauna

Wohnen mit Massivholz

Außensauna

Schlafzimmer aus Massivholz

Infrarotkabine

Das könnte Sie interessieren

1.001 Scherben & entstehende Wellnesstempel

1.001 Scherben & entstehende Wellnesstempel

Aus dem Alltag unserer Schreinerwerkstatt: Wie ein neuer Entspannungsort für die sportlichen Vereinsmitglieder eine Kraftsport-Clubs in der Oberpfalz entstand, eine Saunatür zu Bruch ging - und wie dann alles doch noch alles rechtzeitig vor der Saunasaison in Betrieb...

mehr lesen
Entspannen in der Zirbensauna

Entspannen in der Zirbensauna

… doppelt Wellness genießen: Sauna UND Zirbe Das die Zirbe als Baustoff für eine angenehme Schlafumgebung unser Mittel der Wahl wäre – ganz logisch, oder? In der Sauna macht sich Zirbenholz allerdings auch richtig gut. Die Kombination aus Sauna-Wellness und den...

mehr lesen
Chat öffnen
Haben Sie eine Frage?
or scan the code
Hallo 👋
Wie können wir Ihnen helfen?